Ismail Boulaghmal

Kreativ-Unternehmer, Musikproduzent & Street Scientist

Kreativität ist die Problemlösungssoftware der Menschen.

interview

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

IN DIESER FOLGE ...

… spricht Leander (17)  mit Ismail Boulaghmal (Isy B.) über seine eigene, wirklich spannende Karriere hin zum Kreativ-Unternehmer.

Denn die Kreativszene boomt! Tik Tok, Youtube, Instagram, Snap Chat, Podcast, Streamingdienste – überall werden kreative Inhalte gesucht und geschaffen.

Wie definiert man Kreativität? Kann man es lernen oder  trägt man es in sich? Warum denken so viele Menschen von sich selber, sie seien nicht kreativ?

Es geht um Hip Hop, RnB, über das Musikbusiness heute, über die Gründung seiner Agentur Clubkind. Er erklärt wie ihm sein Musik Know How half ins Streetwear Business einzusteigen, um infolgedessen 9 Jahre für SNIPES das Marketing zu verantworten. 

Kreativität beschreibt er als die „Problemlösungssoftware“ der Menschen und erklärt, wie er neu Mitarbeiter ausgewählt und eingestellt hat.

 

Über Mich

Ich startete meine Karriere als Kind parallel zur Schule. Damals als Beat Maker und Rapper Anfang der 1990er Jahre. Mit 14 Jahren bastelte ich erste Beats aus meinem Kinderzimmer heraus und war in der Hip-Hop-Band BN-CITY-BOYS; gründete später unter mehr R’n’B Einflüssen die Band ZU3ST.

Nach dem Abitur 1996 gründete ich mit DJ Krazee G und DJ Lil Tommy das erste Black Music Label in Deutschland: 2JIGGY Records.
Parallel legte ich als „DJ Isy B.“ Platten in Black-Music-Clubs auf und produzierte unter anderem für Lumidee, Overground, Jonestown, N-Trigue, Runges-I, Ken, Latricia Mc Neal, Big-Pun, Ciara, Public Announcement, Horace Brown, Alex Boye, Ryan Leslie, Redman, Fard, Eko Fresh, Eric Sermon, Akay, Ken und viele andere…

Mitten in der MP3 Krise in den 2000er Jahren, begann ich mit meiner Agentur „Clubkind-Solutions“, Release-Partys zu veranstalten für die großen Musik Labels wie Universal, Warner und Sony.

Durch einen Bekannten lernte ich Sven Voth, den Gründer von SNIPES kennen. So kam ich aufgrund meines Hip-Hop Know-Hows 2009 in das Streetwear Business, begann mit kleineren Projekten wie das SNIPES RADIO und verantwortetet Schritt für Schritt dort bis 2018 das komplette Marketing. Zusätzlich baute ich meine umbenannte Agentur Clubkind Brand Marketing GmbH weiter aus.

Seit dem Exit bei SNIPES in 2018 habe ich Künstler (Luciano, Xatar, Kollegah uva.) und Konzerne beraten (Deichmann, eBay, Philipp Morris) und neue aufstrebenden Marken auf ihrem Weg zur Authentizität und Erfolg betreut (Def-Shop, WHYNOT, MOEA u.v.a.).
Darüber hinaus bin ich Speaker an Universitäten und auf Veranstaltungen der Musik-, Fashion- und Kreativszene.

Für die Zukunft möchte ich der Hip-Hop Culture auch wissenschaftlich weiter auf den Grund gehen, Sachbücher schreiben und als Speaker auf Tour gehen.

Das ungekürzte Interview jetzt als Podcast z.B. auf Spotify hören